Blechlawine
[Terminkalender 2020]
Was, wann und wo?

Ein Festival mit Interpreten aus allen Stilrichtungen, die die Blasmusik zu bieten hat. Von Oberkrainer über Brass, von traditioneller Musik bis hin zu Hits aus den aktuellen Charts – hier bleiben keine Wünsche offen!

Donnerstag
21. Mai 2020
Freitag
22. Mai 2020
Samstag
23. Mai 2020
Sonntag
24. Mai 2020
13.00 Uhr
GeBIERgsdorfmusi
14.00 Uhr
Meeblech

"Mee" wie? Mee wie Mainfränkisch der Main und "Blech" wie fesche junge Blechbläser.

15.00 Uhr
Allgäu 6

Berthold Schick und seine Allgäu 6 – Das sind 6 Blechbläser und ein Schlagzeuger.

16.30 Uhr
Blaskapelle Simmerinka

„SIMMERINKA“ - so nennt sich die zur Jahrtausendwende von Hanspeter Pranger neu gegründete Blaskapelle, die sich aus engagierten Musikern des Tiroler Oberlandes zusammensetzt. Drei Kollegen aus dem Wipptal vervollständigen diese Kapelle. Dieser aus 14 eingefleischten Musikanten  bestehende Klangkörper hat sich besonders der böhmisch-mährischen Musikrichtung verschrieben.

18.00 Uhr
Einmarsch Musikkapelle
20.00 Uhr
Anton Gälle und seine Scherzachtaler Blasmusik

Mit dem Komponisten des Böhmischen Traum, Norbert Gälle. Die musikalische Reise der Scherzachtaler Blasmusik startete im Jahr 1989 unter der musikalischen Leitung von Anton Gälle. Schon damals bestand die Kapelle aus Amateurmusikanten aus dem Großraum Ravensburg, woran sich bis heute nichts geändert hat.

22.30 Uhr
Brassaranka

Ein junges, böhmisch-mährisches Blasmusikensemble – das ist Brassaranka!

Wenn die 15 Hobby- und angehenden Berufsmusiker aus ganz Oberösterreich auf der Bühne sind, ist eine Wahnsinns-Stimmung garantiert!

13.00 Uhr
Bürgermusik Hohenems

Die Bürgermusik Hohenems zählt aktuell rund 40 aktive Mitglieder und 25 Jungmusikanten. Als einer der ältesten Musikvereine Vorarlbergs feiert die Bürgermusik Hohenems im Jahr 2021 ihr 200 jähriges Bestehen.

14.30 Uhr
Landesmusikschule Zillertal
16.00 Uhr
"Echt" Böhmisch

Echt“ Böhmisch sind zusammen 7 Vollblutmusiker vom Musikstudenten, über Militärmusikanten bis hin zu langjährig erfahren Spitzenmusikanten und Berufsmusikern bzw. Musiklehrern.
Und genau diese Mischung macht die Besonderheit dieser tollen Gruppe aus Tirol aus – profunde musikalische Ausbildung verbindet sich bei „Echt“ Böhmisch mit langjähriger Bühnenerfahrung.

17.00 Uhr
Egerländer 6
18.00 Uhr
Alpenoberkrainer

Ihren Werdegang begannen die Alpenoberkrainer im Jahre 1966 mit ihrem ersten Auftritt in Kranj. Schon bald kam das erste Angagemant aus dem Ausland, man lud sie ein ins Elsass. Aktuelle Besetzung: Edi Semeja (Akkordeon), Mihael Možina (Gesang), Maja Šturm-Razboršek (Gesang), Marjan Rolc (Gitarre), Janez Per (Bariton, E-Bass), Damir Tkavc (Trompete), Franjo Maček (Klarinette)

19.30 Uhr
Southbrass

Aus reiner Liebe zur Musik schlossen sich die 7 Südtiroler Musiker zur Formation SOUTHBRASS zusammen. Sie kommen allesamt aus verschiedenen Orten Südtirols, vom Südtiroler Unterland bis ins Schlerngebiet über Gröden, Jenesien, Ritten und dem Überetsch. Mit einem Durchschnittsalter von gerademal 19 Jahren zählen sie mit Sicherheit zu den jüngsten Gruppen dieses Landes. Das Repertoire streckt sich über traditionelle böhmische Blasmusik bis hin zu moderner, meist selbst arrangierter Showmusik. Ihr Ziel ist es, die ein bisschen in Vergessenheit geratene Blasmusik mit neuem Schwung aufleben zu lassen.

21.00 Uhr
VieraBlech

Die Vollblutmusiker sorgen für Blasmusik auf höchstem Niveau, Stilsicherheit in allen Genres und einem hohen Spaß- und Unterhaltungsfaktor. Viera Blech hat sich in den letzten Jahren durch den eigenen unverkennbaren Stil, durch die Kreativität und Vielseitigkeit, durch etliche Auftritte in ganz Europa und nicht zuletzt durch eigene große Hits wie "Von Freund zu Freund", "Augenblicke" oder "Euphoria" einen klingenden Namen in der Blasmusikszene gemacht.

22.30 Uhr
Most Pressers
24.00 Uhr
The Heimatdamisch

Manage frei für das neue Programm von THE HEIMATDAMISCH. Die Formation um ihren Bandleader, Arrangeur und musikalischen Chef Florian Rein demonstriert in ihrem neuen Programm ein weiteres Mal, wie gut aktuelle Charthits, Rockklassiker und Popsongs der 80er und 90er im Oberkrainer-Sound funktionieren. Egal ob Guns n’ Roses’ „Sweet Child of Mine“, „Thunderstruck“ von AC/DC oder Britney Spears’ „Hit me baby one more time“, THE HEIMATDAMISCH zieht all diesen Hits die Lederhosen an und überrascht auch dieses Mal wieder mit ausgetüftelten und witzig-überraschenden Arrangements.

10.30 Uhr
DeTukkers Einmarsch
12.00 Uhr
Jupiter
13.00 Uhr
Project Inntaler
14.00 Uhr
Isseltaler Musikanten

Die am 5. Mai 1977 wurden die Isseltaler Musikanten die sich aus Musikern verschiedener Orte an den Ufern der Gelderse IJssel zusammensetzen gegründet. Man könnte es zu Recht ein Regionalorchester nennen. Die Heimat des Orchesters ist die Gemeinde Rheden. Die Musiker haben ihre Region das IJsseldal genannt, daher der Name Isseltaler Musikanten. Die Isseltaler Musikanten bilden ein Egerländer-Blasorchester mit Gesang, dass sich hören lassen kann.

15.00 Uhr
Zornwind

Das ZornWind-Orchester wurde 2012 von Yannick Hornecker, Kind des Zorn-Landes, gegründet, es besteht aus 16 leidenschaftlichen Musikern die alle aus Hohfrankenheim kommen. Es freut uns, dass ihr bei er Blechlawine 2020 dabei seid.

16.00 Uhr
LeiBlech

Das „Lei“ in ihrem Namen wurde nicht etwa dem Villacher Fasching entwendet, sondern stammt vom Ur – Tiroler Dialektwort „nur“, womit aus dem Namen bereits zu entnehmen ist, dass nicht mit Holzblasinstrumenten musiziert wird. 7 tiroler Musikanten und 1 Schlagzeuger, der ebenfalls aus dem tiefsten Tirol stammt, sind bis in die letzte Haarspitze (sofern noch vorhanden) motiviert auf hohem Niveau zu unterhalten. Die Besetzung bietet viel Spielraum für abwechslungsreiche Musik von Böhmisch bis hin zum Schlager, welche in zahlreichen Eigenkompositionen und Eigenarrangements dargeboten wird.

17.00 Uhr
die Fexer

Hochkarätige Blasmusik, gemixt mit modernen Arrangements und jugendlichem Charme.
Das ist das Erfolgsrezept der Fexer.

18.00 Uhr
Eine kleine Dorfmusik

7 passionierte Musikanten aus 7 kleinen Dörfern: „Eine kleine dorfMusik“ aus dem Südburgenland

Blasmusik pur, ungekünstelt, unverfälscht in Stiefeln und Maurerhosen ganz nach dem Motto: So wie’s früher (bei uns daheim) war oder besser gesagt, so wie früher bei uns musiziert wurde…

19.30 Uhr
Kaiser Musikanten

Acht Freunde finden ihre musikalische Balance zu ihrem Alltag im Orchester durch ihre neu gegründete Gemeinschaft: Die Kaiser Musikanten. Unbändige Spielfreude und eine gemeinsame Richtung verbindet sie und lassen sie nach klanglicher Vielfalt und einzigartiger Genauigkeit und Detailverliebtheit suchen.

21.00 Uhr
Brasserie

DIE BRASSERIE – DeTONation! Ganz im Sinne dieses Mottos sprengen die 10 Musiker mit ihrem einzigartig- dreisten Brasssound die Ketten der traditionellen Blasmusik und bringen ein Festzelt nach dem anderen zum Beben. Weit über ihren Ursprungsort am Bodensee hinaus sorgt DIE BRASSERIE in Österreich, der Schweiz und Süddeutschland für eine gewaltige DeTONation.

22.30 Uhr
Musikatzen

An einem sonnigen Nachmittag im Jahre 2009 trafen sich ein paar junge talentierte Blasmusikanten, um bei einer nüchtern und sachlich geführten Diskussion über die gemeinsame musikalische Zukunft zu plaudern.

Das Resultat waren 14 spielgeile MusiKatzen die seitdem hauptsächlich böhmische und mährische Blasmusik zum Besten geben.

24.00 Uhr
Blaskapelle Gehörsturz

Was einst aus Jux und Tollerei in einem versifften Tiroler Probelokal entstand,  ist heute aus der Blasmusikszene hierzulande nicht mehr wegzudenken. Seit 2007 treibt uns die Gaudi am Musizieren voran und führt uns zu Festen und Festivals im In- und Ausland. Gehörsturz ist alles andere als ein Tinnitus.

09.30 Uhr
Einzug zur Pfarrkirche Mayrhofen
10.00 Uhr
Messgestaltung Musikkapelle Kastelruth

Die Musikkapelle Kastelruth zählt zu den ältesten Musikkapellen Südtirols. Seit mehr als 220 Jahren schon ist sie fester Bestandteil im örtlichen Vereinsspektrum. Tatsächlich geht ihre Ersterwähnung auf das Jahr 1796 zurück. Die Musikkapelle Kastelruth hat derzeit über 70 Musikantinnen und Musikanten, einen Fähnrich und sechs Marketenderinnen. Kapellmeister ist Crepaz Markus, der Obmann der Kapelle ist Gerhard Prossliner.

11.30 Uhr
ZellBrass

Wir ZellBrass’ler sind ein achtköpfiges Brassensemble, das sich seit 2011 trifft, um gemeinsam kirchliche und festliche Veranstaltungen zu umrahmen. Das Musizieren ist unsere große gemeinsame Leidenschaft, weshalb wir auch bei so manchem Auftritt kein Ende kennen.

12.30 Uhr
Franz Posch und seine Innbrüggler

Franz Posch & seine Innbrüggler ist eine Tanzlmusi aus Hall in Tirol unter der Leitung des „Mei liabste Weis“-Volksmusikers Franz Posch. Das 7 Mann starke Ensemble spielt das umfassende Repertoire von Volksweisen, Blasmusikmärschen, Böhmisch-Mährische Musik, Inntaler Stücke bis hin zu „selberg’strickten“ Musikstücken.

15.30 Uhr
Patscherkofelklang

2009 gründeten engagierte Musikanten der Musikkapelle Patsch bei Innsbruck den „Patscherkofel Klang“. Als musikalischer Leiter fungiert der langjährige Miltärmusiker Josef Stiller. Musizieren mit Herz und Spaß und ein gesundes Maß an Perfektion, ohne nur auf kommerzielle Erfolge zu zielen, das ist das Motto des Patscherkofel Klangs.

14.00 Uhr
Die Innsbrucker Böhmische

Die 7 Profimusiker der „Innsbrucker Böhmischen “ kommen aus der Klassik und haben jeweils ein Musikstudium absolviert. Ihr Herz schlägt aber trotz der vielen verschiedenen musikalischen Tätigkeiten für die Blasmusik und die “ Innsbrucker Böhmische“ .