Ein Festival mit Interpreten aus allen Richtungen, die die Blasmusik zu bieten hat. Von Oberkrainer über Brass, von traditioneller Musik bis hin zu Hits aus den aktuellen Charts – hier bleiben keine Wünsche offen! Nachfolgend findet ihr das komplette Programm und alle Bands, die euch auf dem Festival erwarten:

Donnerstag | Freitag | Samstag | Sonntag

Samstag, 01. Juni 2019:

09:30 Uhr: Einmarsch

[collapse]
10:00 Uhr: Frühschoppen Konzert

[collapse]
11:30 Uhr: Die Fritzner Musikanten

Einige Jahre sind bereits vergangen, seit im Sommer 2007 von einigen Musikanten aus Fritzens nach dem Vorbild der ehemaligen Fritzner Dorfmusikanten die Idee geboren wurde, eine junge, böhmische Blaskapelle zu gründen. Mit ein paar Verstärkungen aus der nahen Umgebung konnte schon kurz darauf die erste Probe in Fritzens abgehalten werden und am 7. Oktober 2007 erfolgte bereits die erste Ausrückung im Rahmen des Erntedankfestes in Fritzens.

Nach diesem gelungenen ersten Auftritt war die Motivation groß, dieses Projekt weiter zu verfolgen. Unter der Leitung von Christoph Seelos wurde in den folgenden drei Jahren eifrig geprobt und natürlich präsentierten wir uns in ganz Nord- und Osttirol bei verschiedenen Früh- und Dämmerschoppen, Platzkonzerten, Musikfesten, Oktoberfesten usw.

Als die Auftritte und somit auch der organisatorische Aufwand immer größer wurden, beschloss die Gruppe, die Arbeiten aufzuteilen. Somit wurde unser Tenorist Christoph Seelos als Gesamtverantwortlicher und organisatorischer Leiter bestimmt, die musikalische Leitung obliegt seit Ende 2010 unserem Trompeter Patrik Hofer.

Link zur Homepage | youtube | youtube

[collapse]
12:30 Uhr: Burgschröfler

Die sieben Musiker kommen alle aus Trins und Gschnitz im Tiroler Gschnitztal.

Gemeinsam ist ihnen die Liebe zur Blasmusik in kleiner Besetzungm mit folgenden Mitgliedern:

Thomas Pranger
Bernhard Schneider
Manfred Heidegger
Peter Pranger
Roland Meraner
Thomas Nocker
Hannes Pranger

Link zur Homepage | youtube | youtube

[collapse]
13:30 Uhr: 6erBlas

6erBLAS wurde 2015 gegründet und besteht aus sieben musikbegeisterten Tirolern, die sich in vielen Stilrichtungen anspruchsvoller Blasmusik wiederfinden.

In ihrem umfangreichen Repertoire finden sich böhmisch-mährische Titel und traditionelle Märsche genauso wie moderne Stücke, auch bei anspruchsvollen Solonummern brillieren die einzelnen Musiker.

6erBLAS steht für pure Spielfreude welche bei jedem Auftritt aufs Neue sichtbar und hörbar wird.

Link zur Homepage | youtube

[collapse]
14:30 Uhr: 5er Blech

„Wir sind die Spezialisten für angewandte Blasmusik.
Wir sorgen mit einem riesigen Repertoire an klassischer und moderner Blasmusik für eine super Stimmung und unvergessliche Abende.
Folgt uns für aktuelle Infos auf Facebook oder schaut euch auf YouTube Ausschnitte unserer Gigs an!“

Link zur Homepage | youtube

[collapse]
15:30 Uhr: ZellBrass

Blasmusik aus dem Zillertal

Wir ZellBrass’ler sind ein achtköpfiges Brassensemble, das sich seit 2011 trifft, um gemeinsam kirchliche und festliche Veranstaltungen zu umrahmen. Das Musizieren ist unsere große gemeinsame Leidenschaft, weshalb wir auch bei so manchem Auftritt kein Ende kennen. Mit unseren vielen eigenen Arrangements, der „eher“ untypischen Besetzung versuchen wir traditionelle Musik mit moderner U-Musik zu verbinden und sorgen dabei für einen großen Wiedererkennungswert.

Link zur Homepage | youtube

[collapse]
16:30 Uhr: Alpenoberkrainer

Ihren Werdegang begannen die Alpenoberkrainer im Jahre 1966 mit ihrem ersten Auftritt in Kranj. Schon bald kam das erste Angagemant aus dem Ausland, man lud sie ein ins Elsass.
Nach ersten Erfolgen in Frankreich wurden sie auch bald in Österreich, Deutschland und in der Schweiz sehr bekannt und beliebt. Und trotz zahlreicher Auftritte in ganz Europa haben sie ihre Heimat – Slowenien – nicht vernachlässigt und auch dort ihr Publikum begeistert.
Die erste „Single“ kam 1967 – Jože Šmid und Ivan Prešeren komponierten ihre ersten 4 Titel. Ivan Prešeren und Jože Burnik haben über die Jahre viele Melodien der Alpenoberkrainer die man heute noch kennt, geschrieben : Die schöne Urlaubszeit, Guten Morgen, Janez und sein Bariton, Mein Mädel aus Krain, Der Jäger Maier usw. Außerdem prägten die beiden den „Alpksi-Stil“ bzw. „Alpski-Sound“ der nicht nur beim Publikum sondern auch bei den Musikkollegen immer beliebter wurde. Neben zahlreichen Tourneen – u.a. auch gemeinsam mit internationalen Stars – waren die Alpenoberkrainer auch bei TV-Sendern wie ORF, ZDF, ARD, SRG, RAI, SAT1, RTL, BR, SW sowie bei heimischen Sendern gerngesehene und willkommene Gäste.

Die aktuelle Besetzung der Alpenoberkrainer
Edi Semeja (Akkordeon), Mihael Možina (Gesang), Maja Šturm-Razboršek (Gesang), Marjan Rolc (Gitarre), Janez Per (Bariton, E-Bass), Damir Tkavc (Trompete), Franjo Maček (Klarinette)

Link zur Homepage | youtube

[collapse]
18:00 Uhr: Blaskapelle Gloria

Die Blaskapelle GLORIA stammt aus Südmähren und besteht seit dem Jahr 1994.
Sie wird vom Trompeter und Komponisten Zdeněk Gurský geleitet. Zu diesem hervorragenden Ensemble gehören 13 Musiker und 3 Gesangs- Solisten.
Die meisten von ihnen sind Absolventen des Konservatoriums oder der Musik-Hochschule. GLORIA begeistert jeden Blasmusikfreund durch hohe künstlerische Leistungen aller Musiker und eine gefühlvolle Liedauswahl, die neben Polkas und Walzer auch moderne und klassische Kompositionen umfasst.

Link zur Homepage | youtube | youtube

[collapse]
19:30 Uhr: Brassaranka

Ein junges, böhmisch-mährisches Blasmusikensemble – das ist Brassaranka!

Wenn die 15 Hobby- und angehenden Berufsmusiker aus ganz Oberösterreich auf der Bühne sind, ist eine Wahnsinns-Stimmung garantiert!

Kennengelernt haben sich die Musiker bei der Jugendbrassband Oberösterreich und bei der Militärmusik Oberösterreich und seit 2013 sorgen sie als Brassaranka für musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau.

Im Juni 2018 konnten sie ihren bislang größten Erfolg erzielen: Europameister der böhmisch mährischen Blasmusik in der Höchststufe in Nesselwang.

Link zur Homepage | youtube | youtube

[collapse]
21:00 Uhr: Viera Blech

Viera Blech wurde 2004 als Quartett gegründet und setzt sich aktuell aus sieben hochkarätigen Musikern zusammen.

Die Musiker haben alle ein Musikstudium absolviert (Konservatorium Innsbruck, Mozarteum Salzburg, Anton – Bruckner Privatuniversität Linz oder Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) und sind international als Instrumentallehrer, Orchestermusiker oder freischaffende Künstler tätig.

Martin Scharnagl ist der Leiter der Gruppe, die durch seine zahlreichen Eigenkompositionen und Arrangements einen unverwechselbaren und einzigartigen Stil erhält. Die Tiroler Ausnahmeformation hat bereits sieben erfolgreiche CDs veröffentlicht, die von den Musikern alle selbst produziert wurden.

Die Vollblutmusiker sorgen für Blasmusik auf höchstem Niveau, Stilsicherheit in allen Genres und einem hohen Spaß- und Unterhaltungsfaktor.

Viera Blech hat sich in den letzten Jahren durch den eigenen unverkennbaren Stil, durch die Kreativität und Vielseitigkeit, durch etliche Auftritte in ganz Europa (A, D, CH, I, F, NL, B, LUX, S, DK) und nicht zuletzt durch eigene große Hits wie „Von Freund zu Freund“, „Augenblicke“ oder „Euphoria“ einen klingenden Namen in der Blasmusikszene gemacht.

Link zur Homepage | youtube

[collapse]
22:30 Uhr: Musikatzen

An einem sonnigen Nachmittag im Jahre 2009 trafen sich ein paar junge talentierte Blasmusikanten, um bei einer nüchtern und sachlich geführten Diskussion über die gemeinsame musikalische Zukunft zu plaudern.

Das Resultat waren 14 spielgeile MusiKatzen die seitdem hauptsächlich böhmische und mährische Blasmusik zum Besten geben.

Bei Auftritten der MusiKatzen kann es jedoch passieren, das zwischen Polka, Marsch und Walzer plötzlich Stücke von Bands wie z.B. Youngblood Brass Band, AC/DC, Metallica, Michael Jackson uvm. von der Bühne geschmettert werden.

Kurz gesagt: geballte Bayern-Power!

Link zur Homepage | youtube

[collapse]
24:00 Uhr: Machlast

„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.“

Getreu diesem legendären Ausspruch von Gustav Mahler versucht MaChlast seit der Gründung im Jahr 2003 eine eigene Idee von guter, österreichischer Blasmusik zu verwirklichen.

Was als geselliger Haufen mit Hang zum Exzess (das tschechische Wort „chlast“ heißt übersetzt soviel wie „Trinkgelage“) begann, hat in der Blasmusikszene längst Kultstatus erreicht und ist nun auf dem Weg, die Bierzelte, Festivalbühnen und Konzertsäle Europas gleichermaßen zu erobern.

Alle Stücke im Repertoire sind mittlerweile aus eigener Feder bzw. selbst arrangiert. Nur die kompromisslose Spielfreude, die wie ein Funke aufs Publikum überspringt, ist nach wie vor die alte geblieben. Die Flügelhörner singen mit den Tenorhörnern um die Wette, begleitet von Posaune und zwei Es-Trompeten (!) – einem Instrument, das vielerorts bereits zur Rarität geworden ist. Tuba und Schlagzeug bilden das Fundament, während die Trompete ihre Signale schmettert und die Klarinetten um die Melodie herum, zu ihr dazu und mitunter in selbige hineinzwitschern.

Link zur Homepage | youtube

[collapse]
Visit Us On Facebook